Fechten

Fechten ? Nackt ? - Jetzt geht es aber los !!! ???
Sicher - eine etwas „verrückte” Idee, aber nun auch nicht so abwegig.

Gleich vorweg: Diese Sportidee richtet sich nur an Erwachsene !

Fechten ... war und ist immer irgendwie »meine« Sportart gewesen. Erlernt habe ich diese Sportart 1976
in der Fechtschule von Oskar Adler. Zuerst auf Florett, etwas später dann auf Degen. Einige Erfolge konnte
ich in meiner Jugend vorweisen, zumindest war ich in der Wettkampfrangliste nicht unter „ferner liefen”.

Die Sicherheitsbekleidung schützt natürlich. Die Treffer sind spürbar, werden allerdings aber auch ganz
gewaltig abgedämpft. Die Fechtmaske als Schutz muss selbstverständlich sein - aber, wenn man auf den
Rest der Schutzbekleidung verzichtet, dann wird es durchaus wieder interessant, man fechtet bewusster,
etwas vorsichtiger - wie ich finde, denn letztendlich kann ein Angriff auch ganz gewaltig daneben gehen.
Um bei einer solchen Parade nicht selbst getroffen zu werden, überlegt man sich seine Angriffe dann auch
wesentlich gründlicher.

Bild: © Michael Otto

← Schon in den 20er
Jahren wurde das
Fechten in der Frei-
körperkultur vorgestellt.


In den 60er und 70er
Jahren war das
„Nackt-Fechten” in den
USA überaus beliebt.→

zurück