Kinder-Bilder

 

WARNUNG !

• Die Beiträge dieser Seite enthalten sarkastische und/oder ironische Inhalte zu real existierenden Begebenheiten und Themen.
• Die Beiträge sollen zum Nachdenken und zu Diskussionen anregen.



FKK-Kinder-Bilder

Mode & Fashion-Shows

Auto-Show in China

Lieber andere Hobbies

Kinder-„Puppen”
 

„Skandal”-Auftritt

Pole-Dance

Kunst • I

Kunst • II

Beauty-Contest
 

Kondome für Kinder
 
Warum diese Seiten ?
FKK-Bilder von Kindern sind immer wieder ein „Reiz-Thema” und werden auch meist recht heftig diskutiert. Viele Menschen sehen in solchen Bildern wesentlich
mehr, als das bloße Auge überhaupt erfasst, oder wollen auch in diesen FKK-Bildern mehr sehen. Für diese Menschen ist es dann auch so gut wie unvorstellbar,
dass ein nacktes Kind, eben auch „nur” ein nacktes Kind sein kann - und nicht mehr ... und sexuelle Komponenten absolut keine Rolle spielen.
Wir möchten mit diesen Seiten, mit diesen Kapiteln und Themen zeigen, dass Kinder, und hier überwiegend die Mädchen, in vielen weiteren Teilen des Lebens
noch mehr „sexualisiert” werden, bewußt oder auch unbewußt, absichtlich oder unabsichtlich.
Weitere Kapitel Kinder-Bilder

 

 


Foto-Agenturen / Foto-Amateure



1
Nackte Kinder sind (fast) überall - nackte Kinder gibt es (fast) überall.

So gibt es in den Online-Angeboten der zahlreichen Bildagenturen (auch bei den in Deutschland ansässigen Agenturen) durchaus auch Bilder unbekleideter Kinder. Die Vorschaubilder sind durch Copyright-Vermerke zwar „unbrauchbar”, durch Zahlung einer entsprechenden Lizenzgebühr (meist in Verbindung mit einem Nachweis der Verwendung) gibt es die Bilddateien dann ohne diesen Vermerk. Zumeist finden diese Bilder eine Verwendung in Reiseprospekten.
Auch zahlreiche Foto-, bzw. Portrait-Studios und Fotografen, welche sich auf die Akt-Fotografie spezialisert haben, werben mit entsprechenden Bildern. Ästethische Einzel-, Paar- und Familien-Akte sind da in den Online-Präsentationen zu sehen. Müssen auch, denn wie soll man sonst auch erkennen, wie die entsprechenden Fotografinnen und Fotografen arbeiten ? Letztendlich hat jeder seinen eigenen und durchaus unverwechselbaren Stil.

Aber auch für den Amateur-Fotografen ist das nackte Kind offenbar immer wieder ein Thema, wie man in den vielen Photo-Communities sehen kann.

Es liegt mir fern, diese Bilder zu kritisieren, oder gar zu verurteilen. Ich wünsche mir nur klare, deutliche Richtlinien - vorallem: die einfach zu finden sind.
Beispiel: Wenn ich als Autofahrer am Straßenverkehr teilnehme, dann weiß ich, wo ich nachschauen muss, wenn mir etwas nicht ganz klar ist. Wenn ich 20 km/h zu schnell gefahren bin, dann weiß ich, wo ich nachschauen muss, um zu erfahren, welche Strafe ich zu erwarten habe, und so weiter.
Aber was macht man als Webmaster einer FKK-Seite ?
Welche Institutionen sind zuständig ?
An wen kann man sich wenden, wenn man Fragen hat ?
Von Seiten der Programmierung, da gibt es genügend Hilfen im Internet - mir geht es dabei um die Inhalte und ... um FKK-Kinderbilder. Okay, ICH weiß es, aber viele andere Webmaster wohl nicht.

nach oben

 

 

Kindgerecht

Ich freue mich immer wieder, wenn meine Besucher mir schreiben, dass sie meine Seiten auch für „kindgerecht” halten, diese auch zusammen mit ihren Kindern ansehen. Auch in persönlichen Gesprächen, im FKK-Verein oder bei einer Wanderung, höre ich eine solche Aussagen auch immer wieder.

Aber was ist „kindgerecht” ?
Kinder lesen nicht gerne lange Texte. Mit Hilfe von Illustrationen und Fotos nehmen sie Informationen viel einfacher und schneller auf. Bilder verdeutlichen auch wesentlich genauer einen Ablauf - sei es den Ablauf eines Spieles oder einer Sportart ... oder bei der Intimrasur:


2
Im Kinderkanal hatte sich eine Sendung u.a. mit der Intimrasur beschäftigt.
Auf sehr natürliche Weise wurde gezeigt, welche Art der Rasur am geeignetsten ist, und wie man sich richtig im Intimbereich rasiert, bzw. die störenden Haare entfernen kann. Der Beitrag war gut gemacht und auch durchaus lehrreich für Erwachsene. Es wurden durchweg Illustrationen gezeigt, welche von einer Sprecherin erklärt wurden.

KiKa - 20.04.2011 - „Du bist kein Werwolf - Über das Leben in der Pubertät”

Nicht alle kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer in der Zielgruppe des KiKa (3) dürften bereits etwas mit einer Intimrasur anfangen, aber es wurde so erklärt, dass auch sie verstehen, warum man sich auch „da unten” rasiert. Einen solchen Beitrag nenne ich „kindgerecht”.

Vom Fernsehen zurück zum Internet.
Da ist nun einmal nicht alles „kindgerecht”, auch, wenn es extra für Kinder gemacht wurde. Als Beispiel hätte ich da eine sehr religiöse Seite, speziell für Kinder. Mit Kindergebeten und Informationen über den Glauben - aber, WAS sehen Kinder, wenn sie auf diese Seite kommen ?
Das Bild von einem abgetriebenen Fötus !
Ich würde keinem Kind diese „Kinder”-Seite zumuten, ich hätte Angst, dass ein Kind, welches solche Bilder sieht, nachhaltig traumatisiert wird. In der Annahme, auf dieser Seite Kindergebete zu finden, wird das Kind unvermittelt mit solch einem schrecklichen Bild konfrontiert.

nach oben

 


 

„Gore”-Seiten

Auf der Suche....
... nach weiterführenden Informationen zu einem bestimmten FKK-Verein in den USA, um genau zu sein, in „Death Valley”, wurden mir als Treffer zum Sucher-
gebnis, weniger die Seiten des Nudist-Resorts angezeigt, als Seiten, auf denen fast ausschließlich Leichen »präsentiert« werden. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich eine
riesige Menge solcher Seiten angezeigt bekommen. Keine dieser Seiten hatte ein Impressum, meist waren sie in Englisch gehalten.

Verwundert war ich darüber, dass man diese Seiten ohne eine Inhaltswarnung direkt aufrufen kann. Eine solche Inhaltswarnung
(→ Beispiel) fehlte.

Entsetzt war ich jedoch über die Texte, welche es teilweise zu den Bildern gab, wo sich über die Auffindesituation der Toten regelrecht lustig gemacht wurde/wird.
Ein dazu abgebildeter Clown (→ Bild) auf der Webseite sagt dazu wohl Alles aus.
Vor Bildern nackter Menschen wird gewarnt, weil diese eventuell nicht jugendfrei sind ... aber vor Bildern von verstümmelten Leichen, da erfolgt keine Warnung.

 

zurück

Bild- und Quellennachweise

Alle Bilder - Verwendung nach § 51 UrhG
1 - © Mauritius (1), © Magnum (2), © Galia (1), © f1online (2), © Pix-Gallery (1)
2 - © Kinderkanal 2011 (Screenshots)
3 - Programmschema KiKa, Zielgruppe 3 bis 13 Jahre (Info: www.kika.de)


Aktualisierungen:
06.07.2018 - Seite überarbeitet
12.04.2018 - Auto-Show in China
11.04.2018 - Seite komplett überarbeitet
26.03.2016 - Poledance → Sport oder Erotik oder „erotischer Sport”
25.03.2016 - Iuliana Beregoi: „Skandal” bei einem Auftritt
26.04.2015 - Kondome für Kinder / Kinder-Kondome
23.01.2014 - Kinder-Puppen
23.12.2013 - Zuordnung der Mode → Yanastasia (Nr. 15)
16.12.2013 - Kinder-Modenschau
17.03.2012 - Auf der Suche...
26.08.2011 - Gemälde
24.08.2011 - Kunst im öffentlichen Raum (→ Skulpturen)
19.08.2011 - Kindgerecht
17.08.2011 - Nackte Kinder sind (fast) überall - nackte Kinder gibt es (fast) überall
08.09.2011 - Lieber andere Hobbies


© Michael Otto

nach oben