FKK-Filme / Filme mit FKK-Szenen

» Tom et Lola «

Seit ihrer Geburt leiden die Geschwister Tom (Neil Stubbs) und Lola (Mélodie Collin) an einer Immunschwäche. Ihr Zuhause sind die hermetisch abgedichteten Isolations-Blasen des Krankenhauses, in welchen sie aufwachsen.
Eines Tages hat eine dieser „Blasen“ ein Loch. Die Kinder merken, dass ihnen die Luft außerhalb dieser Isolations-Blasen nichts anhaben kann. Nun sind die Kinder nicht mehr aufzuhalten. Nachts, wenn kein Pflegepersonal mehr da ist, klettern sie aus den Isolations-Blasen heraus und erkunden diese für sie »neue Welt«. Zuerst erforschen Tom und Lola das Krankenhaus, um sich später auch nach draußen zu wagen.
Nach einer Weile lernen Tom und Lola drei weitere Kinder (einen Jungen und zwei Mädchen) kennen, die, genau wie sie, auch an einer Immunschwäche leiden und ebenfalls in der Isolation des Krankenhauses leben. Die fünf Kinder werden Freunde.
Die nächtlichen Ausflüge der Kinder bleiben nicht unentdeckt. Die Erwachsenen trennen die Kinder - und Tom und Lola können nur wieder träumen, von Pinguinen, Eis und Schnee...

Die Rebellion der Kinder gegen die Erwachsenen ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Die Kinder sind dem mächtigen Apparat, den die Erwachsnen darstellen, hilflos ausgeliefert. Nur durch eigenes Engagement bewahren sich die Kinder in diesem Film ihre Würde ... und ihr Leben.

» Tom et Lola « lief mit großen Erfolg in Frankreich, auch in Osteuropa fand dieser Film viel Zuspruch, dabei störte es nicht, dass die Kinder fast den ganzen Film über nackt waren, was nicht zuletzt an den natürlich wirkenden Protagonisten liegt.

Land: Frankreich
Jahr: 1989
Dauer: 97 Minuten
Quellen:
• www.rarefilmfinder.com
• Internet Movie Database
• Film (selbst)

zurück